nullbild

AllRisk besserReisen 160x40

    besser Reisen auf Facebook:
..

 

   Besser Reisen - ein Produkt aus dem
  br-logo

costa tAlles Gute zum Geburtstag

Die „Costa Diadema“, das Flaggschiff von Costa Kreuzfahrten, feiert am 7. November 2015 den ersten Geburtstag. Das Premierenjahr lief höchst erfolgreich – kein Wunder, denn auf der „Diadema“ trifft internationales Flair auf Qualität „made in Italy“.

Der verheißungsvolle Beiname „La Regina Del Mediterraneo – Königin des Mittelmeeres“ verspricht viel, und die Zahlen sind in der Tat eindrucksvoll: Das von der renommierten Fincantieri-Werft in Marghera/Venedig gebaute Schiff wiegt beachtliche 132.500 Bruttoregistertonnen und bietet Platz für bis zu 4.900 Gäste. Die „Costa Diadema“ zählt damit zu den ganz Großen der Zunft, und die Passagiere dürfen sich auf ein besonders exklusives Reiseerlebnis auf einem der imposantesten Kreuzfahrtschiffe freuen. Aber auch die „Software“ hat es in sich: Die internationale Crew an Bord der „Costa Diadema“ erwartet ihre Gäste unter dem Motto „Für Sie da“ mit Freundlichkeit, Warmherzigkeit, vorausschauendem Denken, einer großen Portion Leidenschaft und viel Hilfsbereitschaft. Echter italienischer Gastfreundschaft eben. Um diesen Service kontinuierlich aufrechtzuerhalten, hält Costa regelmäßige Trainingsprogramme für die gesamte Crew ab.

Fly & Cruise

Darüber hinaus besonders erfreulich für Österreicher: Die Kreuzfahrt auf der „Costa Diadema“ kann im Paket mit einem 80-minütigen NIKI-Direktflug von Wien nach Genua gebucht werden. Die Paket-Preise beinhalten – neben der gebuchten Kabinenkategorie inklusive Vollpension an Bord – den Hin- und Rückflug Wien–Genua inkl. Flughafentaxen und Gebühren, den Transfer vom Flughafen Genua zum Hafen von Savona hin und retour.

Die „Costa Diadema“ selbst bietet ihren Gästen 130 Kabinen mit direktem Zugang zum Spa, 756 Kabinen mit privatem Balkon, 64 Suiten mit privatem Balkon und elf Suiten mit direktem Zugang zum Spa. Einige der Passagierkabinen sind in Form von geräumigen Split-Level-Zimmern – einem Zimmer auf verschiedenen Ebenen – angelegt, die den Reisegästen einen atemberaubenden Meerblick gewähren. Durch diese besondere Architektur entsteht die lebendige und kommunikative Atmosphäre eines Resorts am Strand, das Raum zum Kontakteknüpfen bietet und gleichzeitig die maximale Privatsphäre der einzelnen Einheiten wahrt. Für Familien bietet die „Costa Diadema“ auch einige Außenkabinen (Premium) im Familienformat mit fünf Betten und zwei Badezimmern.

costa 01Schwimmendes Meeresresort

Einzigartig ist weiters das Konzept der Freiluftpromenade, die das Schiff vom Heck bis zum Bug umrahmt und auf 500 Meter Länge und fünf Meter Breite ausgedehnte Spaziergänge mit herrlichem Blick auf das Meer ermöglicht. An bestimmten Stellen misst die Promenade sogar acht Meter! An diesen breiteren Stellen wurden Strandkörbe sowie über die Seite des Schiffes hinausragende Jacuzzis positioniert, die das unbeschreibliche Gefühl suggerieren, über dem Meer zu schweben. In den Strandkörben können die Gäste – absolut windgeschützt – Drinks oder ein romantisches Dinner bei Sonnenuntergang genießen.

Verspielte wiederum probieren sich an verschiedenen interaktiven Laserspielen im „Star-Laser“-Bereich, während Shopaholics die Portobello Market Piazza im viktorianischen Stil lieben: Der Platz bildet das Herzstück eines über 1.100 Quadratmeter großen Areals mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten in Designerläden und Outlet-Geschäften. Und auch der Wohlfühlfaktor kommt nicht zu kurz: Das auf vier Ebenen mit exklusivem Open-Air-Bereich ausgeweitete Samsara-Spa bietet auf einer Gesamtfläche von 6.200 Quadratmetern den Reisenden die Möglichkeit des ultimativen Relax-Erlebnisses einer „Wellness-Kreuzfahrt“. Das Samsara-Spa der „Costa Diadema“ ist das spektakulärste der gesamten Flotte von Costa Kreuzfahrten.

Geburtstags-Burgercosta 04

Die Innenausstattung und die öffentlichen Bereiche des Luxusliners sind äußerst komfortabel, großzügig und modern gestaltet. Hier trifft auf einzigartige Weise und inspiriert vom unnachahmlich italienischen Stilgefühl absoluter Komfort auf ein qualitativ hochwertiges Angebot an Speisen, Weinen und Unterhaltung. Eine für Costa-Schiffe charakteristische Kombination, wobei die „Costa Diadema“ auch hier neue Standards setzt: Erweiterte Restaurantangebote wie die „Vinoteca Gran Duca di Toscana“, die Aperitivo-Bar „Bar Bollicine“ mit ihrer reichen Auswahl an DOC- und DOCG-Prosecco der prestigeträchtigsten italienischen Marken, ein Biergarten im bayerischen Stil, das japanische „Teppanyaki“, die Pizzeria „Piazza Pizza“ und eine Gelateria sind nur einige Highlights der attraktiven Angebote an Bord. Hinzu kommen neue Unterhaltungsangebote wie der „Country Rock Club“ mit „classic Rock Music“.

Zur Feier des einjährigen Jubiläums gibt es übrigens ab Jänner 2016 an Bord neue kulinarische Angebote wie den „Costa Gourmet Burger“, der nach Italien schmeckt: In einem neuen, separaten Bereich im Restaurant „Corona Blu“ genießen Fleischfans zum Abendessen beste Burger aus 100-prozentigem Fassona-Rind, belegt mit frischem Gemüse und italienischen Zutaten wie Porcini-Pilzen, weichem Taleggio oder geräuchertem Provola-Käse. Selbstverständlich ist auch ein vegetarischer Burger erhältlich. Passend zum Burger gibt es eine Auswahl an italienischen Craft-Bieren.

costa 02Nachhaltiger Antrieb

Bei Costa Crociere blickt man außerdem bereits weit in die Zukunft. Derzeit sind zwei Kreuzfahrtschiffe in Bau, die neue Standards in der Branche setzen werden. Die beiden Schiffe werden die bisher größte Fahrgastkapazität der Welt haben – und besonders umweltfreundlich sein: Gemeinsam mit den beiden von AIDA angekündigten Schiffen werden es die ersten in der Geschichte der Kreuzfahrt sein, die mit umweltfreundlichem Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden. Hybridmotoren ermöglichen erstmals die Verwendung dieses derzeit saubersten fossilen Brennstoffs am Markt, sowohl im Hafen als auch auf See. Durch Lagerung des Kraftstoffs auf den Schiffen kann der gesamte Energiebedarf auf See abgedeckt und die Emissionen von Rußpartikeln und Schwefeloxiden somit maßgeblich reduziert werden – eine Premiere in der Kreuzfahrtbranche. Dadurch wird die Umwelt geschont, und die Schiffe tragen zu den anspruchsvollen Nachhaltigkeitszielen von Costa Crociere bei. Die Schiffe werden von der Meyer-Werft im finnischen Turku gebaut und 2019 und 2020 fertiggestellt. Sie verfügen jeweils über mehr als 2.600 Fahrgastkabinen, wodurch 6.600 Gäste an Bord Platz finden.


besser REISEN Info
Costa Kreuzfahrten

Im neuen Hauptkatalog 2016/17 der italienischen Traditionsreederei Costa Kreuzfahrten finden sich 18 Monate Kreuzfahrtvergnügen (November 2015 bis April 2017) mit 247 Zielorten und rund 1.000 Reiseterminen. Der Katalog mit dem Titel „Wie sagt man Urlaub auf Italienisch?“ umfasst ein sehr breites Angebot an Kreuzfahrten – vom Mittelmeer bis nach Südamerika. Neben den klassischen Costa-Reisen sind darin auch die drei Schiffe der Costa-neoCollection mit dem Slow-Cruise-Konzept inkludiert. Außerdem widmet er sich ausführlich dem Costa-Flaggschiff, der „Costa Diadema“, und ihren beliebten Mittelmeerrouten. Der Katalog liegt in den österreichischen Reisebüros auf, Interessierte können ihn auch unter www.costakreuzfahrten.at durchblättern.

Angebotstipp

„Zauberhaftes Mittelmeer“ mit der Costa Diadema:
7 Tage Kreuzfahrt ab/bis Savona, Routenverlauf durchs westliche Mittelmeer mit Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Rom/Civitavecchia und, abhängig vom Termin, Cagliari oder La Spezia/Florenz inklusive Vollpension plus Anreisepaket: NIKI-Flug ab/bis Wien (samstags) inklusive Airportbetreuung, Transfers und Exklusiv-Gepäckservice sowohl am Hin- als auch am Rückflug (das Check-in für den Rückflug findet stresslos bereits am Vorabend der Rückkehr statt; 1 kostenloses Freigepäckstück bis max. 23 kg pro Person) – bereits ab € 549 pro Person (für Abreisen im Jänner 2016, Sommerpreise ab € 999 pro Person). www.costakreuzfahrten.at


Text:
Redaktion
Fotos: Costa Kreuzfahrten

 

S



eit 2003 bietet der City Airport Train (CAT) die schnellste Nonstop-Verbindung direkt ins Zentrum von Wien. In nur 16 Minuten verbindet er den Flughafen mit dem Bahnhof Wien Mitte, einem optimalen Verkehrsknotenpunkt in der City. Der CAT verkehrt 365 Tage im Jahr, täglich im Halbstundentakt von 05:36–23:36 Uhr. Pünktlichkeit wird groß geschrieben: Sie liegt bei 98,56 Prozent.

Der CAT ist nicht nur der schnellste Weg zum Airport, er ist auch der bequemste. Der City Check-In bietet für Passagiere von rund 80 Prozent aller am Flughafen Wien abgefertigten Flüge die Möglichkeit, bereits vorab in Wien Mitte ihr Gepäck abzugeben und die Bordkarte zu lösen. Ein Einchecken ist bis spätestens 75 Minuten vor Abflug möglich – ausgewählte Airlines bieten auch einen kostenfreien Vorabend Check-In an.

Mit der kürzlich erfolgten Neueröffnung des Bahnhofes Wien Mitte wurde die Check-In Halle zudem erweitert. Sie bietet nun einen direkten Zugang zum Einkaufszentrum Wien Mitte – The Mall,  einen Infoschalter plus eine eigene CAT-Lounge für alle wartenden Passagiere.


Besonders interessant für ankommende Passagiere ist das Kombi-Ticket (CAT Ticket und 24-, 48- oder 72-Stunden-Karte der Wiener Linien), das an den CAT-Terminals, an den Vorverkaufsautomaten, im Webshop der Wiener Linien sowie auf der CAT Homepage erhältlich ist. Der direkte Transfer ins Zentrum und eine reibungslose Weiterreise bieten den Fahrgästen einen deutlichen Mehrwert und Komfortgewinn.


Information & Buchung unter:

www.cityairporttrain.com Normal 0 21 false false false DE-AT X-NONE X-NONE
 

FMW18 160x600px Skyscaper Besser Reisen

cc_reisebanner_v2