nullbild


Sommerglück in Sankt Johann-Alpendorf

So geht Kraft tanken: In der Bergwelt um St. Johann-Alpendorf zur Ruhe kommen und seinen Ursprung finden.Da eine tosende Klamm, dort einer der schönsten Aussichtsberge des Pongaus und drüben ein Geisterberg für Kinder: Entdecker, Wanderer und Familien sind in Sankt Johann-Alpendorf bestens aufgehoben. Für nette Abwechslung sorgt das urbane Flair in der hübschen Bezirkshauptstadt.

Rund 60 Kilometer südlich der Stadt Salzburg liegt im breiten Tal der Salzach auf 615 Meter Seehöhe Sankt Johann-Alpendorf, die Bezirkshauptstadt des Pongaus. Viele Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Betriebe beleben ihr Zentrum – während sich das benachbarte Alpendorf ganz auf die Bedürfnisse der Urlauber konzentriert. Somit findet man hier als Auszeitwilliger eine perfekte touristische Infrastruktur, kombiniert mit urbanem Flair – vor der großartigen Kulisse von Hohen Tauern, Hochkönig und Tennengebirge.

Die Wanderstiefel schnürenDas Bergland rund um Sankt Johann-Alpendorf bietet in der grünen Saison nicht nur für

In den Bergen ist die Welt noch in Ordnung. Auf jeden Fall rund um Sankt Johann-Alpendorf, wie man sich selbst auf Schritt und Tritt überzeugen kann. Da gibt es allerhand Spektakuläres zu sehen und zu erleben, etwa die tosenden Wassermassen zwischen hoch aufragenden Felsen in der Liechtensteinklamm, die meterhohen Eistürme in der Eisriesenwelt oder auch die pure Postkartenidylle am Tappenkarsee – eine Szenerie, die in ihrer Stille so berührt. Dazwischen liegen unzählige leise Momente auf Almwegen, Farben zum Kaum-Sattsehen auf blühenden Almmatten und die unendliche Weite der Alpen als Gipfelpanoramen. Das alles kann man sich gemütlich erwandern, etwa am Hahnbaum-Rundweg oder am Alpendorf-Panoramaweg, oder man verkürzt sich den Aufstieg ins Gernkogel Almen- und Wanderland per Bergbahn und startet so muskelschonend an der Bergstation zu Höhenwanderungen. Tipp: Wöchentlich kommen Gipfelstürmer bei geführten Wanderungen auf Hochglocker und Hochgründeck ans Ziel. Und natürlich finden auch Biker rund um Sankt Johann-Alpendorf für „alle Übersetzungen“ die passende Route.

Erlebnispark Geisterberg St. Johann-AlpendorfVon Geistern und Feen

Sankt Johann-Alpendorf hat alles, was Familien von einem Sommerurlaub erwarten: eine perfekte Hotelinfrastruktur, viele fröhliche Feste, die größte Einkaufsmeile des Pongaus und den größten und schönsten „Spielplatz“ – die Natur selbst, vom Tal bis auf den Berg. Und sogar einen Geisterberg: Sobald die Gipfel schneefrei sind, erwachen auf dem über 1.750 Meter hohen Gernkogel die Feuer-, Wasser-, Erd- und Luftgeister. Der Erlebnispark Geisterberg ist vom Sankt Johanner-Alpendorf mit der Gondel erreichbar, danach geht es über einen gemütlichen Fußweg zu den Erlebnisstationen wie etwa dem neuen Geisterschloss. Vom höchsten Punkt, der 360-Grad-Aussichtsplattform des Geisterturms am Gernkogel-Gipfel, lassen Groß und Klein ihre Blicke über die umliegende Bergwelt und auf die Panorama-Wanderwege mit über 40 großen und kleinen Erlebnisstationen ringsum schweifen. Da gibt es Wasserspiele, Klettertürme, Schaukeln, Rutschen, Panoramabänke, einen Feenplatz und einen Wichtelweg, an denen die verschiedensten Geschichten zu Naturgeistern und Sagengestalten erzählt werden. Tipp: Nur eine halbe Stunde Spaziergang ist es vom Geisterberg zum neuen großen Speichersee am Sonntagskogel. Am Ufer flanieren, die Seele baumeln lassen, in der Hängematte schaukeln und zum krönenden Abschluss in einer Almhütte einkehren: So lässt sich ein perfekter Tag am Berg verbringen.

Kleine Stadt, großes Einkaufserlebnis

Sankt Johann, die Bezirkshauptstadt unter dem Pongauer Dom, besticht mit einer Mischung aus ländlichem Charme und urbanem Style. In puncto Shopping kann Sankt Johann durchaus mit größeren Städten mithalten. Von angesagten Modelabels, Sportartikeln und Schuh-Couture über Trachtiges und handgemachte Lederbekleidung bis zu Kunsthandwerk, Büchern, Tableware, Design fürs Heim, regionalen Spezialitäten und Confiserie ist alles zu haben. Viele Familienbetriebe sorgen für ein individuelles und authentisches Einkaufserlebnis. Zwischendurch eine Pause in einem gemütlichen Kaffeehaus, abends in den angesagten Bars und Pubs abfeiern. Tipp: Aber nicht, bevor man die hochstehende Restaurantszene in Augenschein genommen hat. Finden sich doch im Umkreis von nur 20 Kilometern sechs Haubenküchen.


besser REISEN Info

Sankt Johann-Alpendorf

Für Wandererst johann 03

Die Sonntagskogel-Wanderung startet an der Bergstation der Alpendorf Gondelbahn. Sie führt zum Gernkogel, um den Speichersee Sonntagskogel und danach über einen Waldweg leicht abwärts zur Maurachalm, einem der beliebtesten Wanderziele der Region. Danach geht es wieder aufwärts in Richtung Sattel Auhofalm, von hier bietet sich die Möglichkeit zum Gipfelsieg am 1.893 Meter hohen Sonntagskogel. Retour Richtung Gernkogel, wo sich die Rundwanderung schließt (zirka drei Stunden). Wanderkarten sowie kostenlose Almen- und Hüttenführer sind vor Ort im Büro des Tourismusverbandes sowie im Infobüro der Alpendorf Bergbahnen erhältlich.

Für Kids

Spielparadies
Die Alpendorf Bergbahnen tragen das Gütesiegel „Beste Österreichische Sommerbergbahn“. Schon vor der Bergfahrt auf den Geisterberg können sich die Kids an der Talstation der Gondelbahn „einspielen“: Dort befindet sich ein schön angelegter Abenteuerspielplatz mit einer Riesensprungmatte, Funcourt, Mini-Gokartbahn, Wasserbooten sowie unterschiedlichsten Rutschen und Schaukeln (täglich geöffnet bis Oktober, im August bis 21:00 Uhr).

Baumlehrpfad
Eine weitere Attraktion für Familien im Alpendorf ist der Baumlehrpfad am Panoramaweg, an dem über 30 Nadel- und Laubbaumarten – und damit alle in Österreich vorkommenden Baumarten samt „Steckbrief“ – erwandert werden können.

Für Entdecker

Die Vorteilskarte für Entdeckungsreisen in der nahen und weiteren Umgebung ist die SalzburgerLand Card für sechs oder zwölf Tage. Mit ihr haben Familien 190 Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im ganzen Land Salzburg zum Fixpreis in der Tasche, darunter die Krimmler Wasserfälle, die Greifvogelschau auf der Burg Werfen und auf der Rauriser Hochalm, die Weißsee Gletscherwelt, viele Bergbahnen, Eintritte zu Schwimm- und Seebädern sowie vielen Museen. Zusätzlich stehen auf der SalzburgerLand Card zur Wahl: die 24-Stunden-Salzburg-Card mit den Höhepunkten der Mozartstadt oder eine freie Fahrt auf der Großglockner-Hochalpenstraße. Erwachsene für sechs Tage € 66, für zwölf Tage € 81; Kinder (6–15 Jahre) zahlen die Hälfte. www.salzburgerland.com

Mehr Infos zu Sankt Johann-Alpendorf

www.sanktjohann.com

 

Text: Redaktion
Fotos: TVB ST. JOHANN-ALPENDORF/MIRJA GEH PHOTOGRAPHY (3), SNOW SPACE SALZBURG (1)