nullbild

Im ruhigen Hinterthal im Pinzgau zwischen Salzburg und Kitzbühel gelegen, liefert das Hotel idyllische Ausblicke auf den Wildbach und die umliegende Bergwelt des Steinernen Meeres.Heimatgefühle

Authentischer Österreich-Urlaub im Boutique Hotel Wachtelhof. Hier im Salzburger Pinzgau trifft Tradition auf Zeitgeist, Nostalgie auf Trendyness und Alpencharme auf modernen Chic. Untertags lockt, winters wie sommers, die vielfältige Bergwelt.

„Der Sommer ist im Hinterthal fast noch schöner als der Winter. Die Vielfalt an möglichen Unternehmungen ist enorm, hier kommt jeder auf seine Kosten“, schwärmt Christine Hütter-Bönan, die einst mit ihrem Bruder Peter Hütter den Wachtelhof entdeckte. Heute führen sie ihn gemeinsam als modernes Boutiquehotel. Für beide steht das Haus für ein Stück Heimat und die Umgebung für zahlreiche Kindheitserinnerungen. Das nahe gelegene Saalfelden ist Herkunftsort ihrer Mutter, und als Kinder haben sie viel Zeit hier verbracht. Die Geschwister kennen das Hinterthal wie ihre Westentasche und möchten ihre persönlichen Tipps nun an ihre Gäste weitergeben.

Die Lage des Wachtelhofs könnte dafür kaum besser geeignet sein. Im ruhigen Hinterthal im Pinzgau zwischen Salzburg und Kitzbühel gelegen, liefert das Hotel idyllische Ausblicke auf den Wildbach und die umliegende Bergwelt des Steinernen Meeres. Das Geschwisterpaar restaurierte den Wachtelhof mit immensem Aufwand und in kompromissloser Qualität: In dem Boutiquehotel trifft österreichische Nostalgie auf modernen Komfort, Tradition auf Moderne und Klassik auf Chic. Viel Geschmack und Herzblut hat die Familie in die Renovierung gesteckt, und heute gehört der Wachtelhof zu den wenigen alpinen Mitgliedern der exklusiven Kollektion „Small Luxury Hotels of the World“. Bei der Gestaltung wirkte auch der Florentiner Stardesigner Michele Bönan tatkräftig mit, den Christine Hütter im Hinterthal geheiratet hat.

Draußen frostig, innen kuschelig: Im Kaminzimmer des Wachtelhof-Spas lässt sich der Anblick des Winters mit warmen Füßen genießen.Design mit Vergangenheit

Gerade einmal 29 Zimmer hat der Wachtelhof – die überschaubare Anzahl sorgt so für viel Exklusivität und einen individuellen Boutiquecharme. Jedem Zimmer sieht man die Liebe zum Designdetail an. Atmosphärische Kamine, warme Naturtöne, hochwertige Hölzer und edle Stoffe im Loden- und Trachtenstil sowie kuschelige Felle prägen das Gestaltungsbild und schaffen eine alpenländische Gemütlichkeit, der es dennoch nicht an Eleganz mangelt. Zahlreiche Interieur-Elemente und Accessoires wie Möbelstücke, Lampen und Teppiche wurden speziell im Hütter-Bönan-Design entworfen und in ausgesuchten Betrieben in Italien aus hochwertigen Werkstoffen gefertigt. Das Speisezimmer „Zirbenstube“ stammt aus dem Jahr 1750 und wurde von den Hütter-Bönans aus einem Abbruchobjekt gerettet, wie auch der historische Stadl des „Private Spa“ aus dem 16. Jahrhundert. Was nicht authentisch restauriert werden konnte, wurde von lokalen Handwerkern neu zum Leben erweckt. Zusätzlich wurde Ende 2016 der historische Teil des Hotels durch einen Neubau erweitert, der das Stammhaus harmonisch ergänzt und wodurch es seine Persönlichkeit bewahrt.

©SalzburgerLand Tourismus: Der Wachtelhof ist optimaler Ausgangspunkt, um das Salzburger Land zu entdecken – das auch im Winter einiges zu bieten hat.Raus aus dem Chalet

Die Gäste schätzen besonders die Vielfalt, die der Wachtelhof als Ausgangspunkt für die Region bietet. Ausgedehnte Spaziergänge durch das Hinterthal entlang des Gebirgsflusses Urslau oder Wanderungen zu urigen Almen wie der Mußbach-, Letten- oder Bründlalm bieten Tourenmöglichkeiten für jeden Geschmack. „Ich empfehle unseren Gästen meist die große Bergtour über das Steinerne Meer, sie ist wirklich wundervoll!“, so die Wachtelhof-Eigentümerin Christine Hütter-Bönan. Skifahrer finden am nahe gelegenen Hochkönig perfekte Pistenverhältnisse vor. Pulverschnee und 150 Pistenkilometer aller Schwierigkeitsgrade locken Wintersportler in das Skigebiet mit hoher Schneesicherheit. Nach aktiven Stunden an der kühlen Winterluft kommt das Spa des Wachtelhofs wie gerufen: In intimer Wohnzimmeratmosphäre entspannen Gäste zwischen den Saunagängen im Wellness-Chalet des Hotels, bei einem Bad im beheizten Außenpool oder auf gemütlichen Liegen am Kamin. Zur Stärkung erwarten Urlauber im Restaurant verschiedene kulinarische Themenabende. Gault & Millau kürte den Wachtelhof 2016 zum Hotel des Jahres. Events wie Wintergrillen, Eisstockschießen oder eine Feuerzangenbowle auf der winterlichen Restaurantterrasse, bei denen der Austausch mit anderen Gästen und das gemütliche Beisammensein im Vordergrund stehen, komplettieren das Angebot des Wachtelhofs.

Auch für Alternativen zum Bergsport haben Christine Hütter-Bönan und ihr Bruder Peter Hütter perfekte Ausflugstipps parat: „Wer sich für Kultur interessiert, ist in Salzburg bestens aufgehoben. Im Mai finden die bekannten Festspiele statt, aber auch unterm Jahr lockt die Stadt mit tollen Museen und Shopping-Möglichkeiten. Die besten Empfehlungen geben wir unseren Gästen natürlich mit auf den Weg.“ Sportbegeisterte finden gleich fünf Golfplätze in der Nähe sowie viele glasklare Seen, die zum Segeln, Surfen oder Baden einladen. Im Wachtelhof selbst entspannen Urlauber an sonnigen Tagen mit Yoga, Personal Training und Spa-Treatments oder mit einem gepackten Picknickkorb bei einer spektakulären Höhenwanderung rund um den Hochkönig, geführt von einem privaten Guide.

besser REISEN Info Angebot

Christine Hütter-Bönan & Michele Bönan in der Lounge der Heidelberg SuitesWinter-Arrangement im Wachtelhof

Noch vor den Weihnachtsfeiertagen belohnt das Hotel einen Aufenthalt ab 4 Nächten im Zeitraum vom 15. bis 21. Dezember 2017 mit 20 % Preisnachlass in allen Kategorien der Alpinen Zimmer und Suiten inklusive Halbpension. Damit Gäste das erste Schneegestöber in vollen Zügen genießen können, gibt es als Überraschung zu jeder Buchung einen Holzschlitten der Traditionsmarke Sirch als Geschenk dazu. Auch zum Start in das neue Jahr ist das Winterpaket buchbar. So wartet nach den Festtagen im Zeitraum vom 07. bis 21. Jänner 2018 viel Ruhe, Entspannung und frische Bergluft zu den gleichen Konditionen.

Die regulären Übernachtungspreise beginnen bei € 305 für 2 Personen im Doppelzimmer inklusive „Lodge-Paket“ mit Frühstück und Abendessen. Das Arrangement ist auf Anfrage und nach Verfügbarkeit per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. buchbar.

Weitere Infos

www.hotelwachtelhof.at


Text:
Redaktion
Fotos: Salzburger Land Tourismus/Achim Meurer (1), Michael Groessinger (1); Wachtelhof/Massimo Listri (1), Klaus Lorke_NO LIMIT FOTODESIGN (2)

 

 

FMW18 160x600px Skyscaper Besser Reisen