nullbild

Einfach abgefahren, dieser Winter!

Skifahren oder Boarden macht natürlich Spaß. Aber das Wintersportland Österreich hält noch ein paar klasse Alternativen zu Schwüngen auf glatt präparierten Pisten bereit. Wir stellen Ihnen heute die zehn coolsten Locations für diesen Winter vor – hier ist für den Extrakick gesorgt.

01 Montafon park 2
Montafon:
Ride it, Baby!

Einer der kreativsten und der größte Park der nördlichen Alpen für Freestyler, die spektakuläre Hindernisse im Visier haben, ist der Snowpark Montafon am Grasjoch. Bei entsprechender Schneelage und vollständig aufgebaut besteht der Park aus mehr als 40 Elementen mit Rails, Kickers und Boxen für Einsteiger und Pros. Auf dem Programm stehen außerdem Bewerbe und Veranstaltungen, bei denen die Stars der Snowboard- und Freeski-Szene anzutreffen sind. Plus: Gleich neben dem Snowpark bietet ein 800 Meter langer Freeridecross mit einem Mix aus klassischen Elementen des Ski- und Snowboardcross sowie natürlichen Hindernissen eine ordentliche Portion Flow. www.silvretta-montafon.at

Gastein02 Gastein shutterstock 44393611
Klirrend kalt

Kennen Sie das klirrende Geräusch, wenn das Eisgerät sich in das gefrorene Nass bohrt? Jetzt heißt es, rasch höher zu steigen, Halt zu finden und den nächsten Zug zu planen. Das Gasteinertal hat sich bei Eissportlern sowohl national als auch international einen Namen gemacht. Vom einfachen Übungsgelände bis zu herausfordernden Routen hat man hier zu jedem Schwierigkeitsgrad ein breites Angebot. Überall dort, wo im Sommer das Quell- und Schmelzwasser über Felswände geflossen ist, findet man gefrorene Routen nach oben – die hochalpine Lage Gasteins sichert eine hohe Eisqualität. Unter der Anleitung erfahrener österreichischer Bergführer können auch Einsteiger in diese ganz spezielle Welt eintauchen. www.gastein.com

 

03 Reiteralm image 2486Reiteralm:
Cross statt straight

Ski- oder Boardcross ist die Trendsportart für Weltcup-Gucker. Sie kennen diese spannenden Rennen, wo sich jeweils vier Konkurrenten direkt auf einer kurvigen, schwierigen und mit Sprüngen gespickten Strecke messen? Sie hätten sogar Lust, das mal selbst zu probieren? Dann auf in den brandneuen Crosspark auf der Reiteralm, der zwei getrennte Lines bietet. Zum einen die abwechslungsreiche, lange und sportliche Route für die ganze Familie, zum anderen die weltcuptaugliche Cross-Strecke für Profis. Letztere sorgt entschärft als „chicken line“ auch beim ambitionierten Publikumsgast für Fun & Action. Darüber hinaus: „Das ganz Spezielle am Crosspark Reiteralm ist es, dass sämtliche Elemente, egal ob Sprünge, Wellen oder Steilkurven ins Gelände bereits eingearbeitet wurden und somit das Pistenteam bei der Präparierung viel effizienter und ökologischer arbeiten kann, als bei herkömmlichen Crossparks dies der Fall ist“, vermeldet der Geschäftsführer der Reiteralm Bergbahnen, Mag. Daniel Berchtaller stolz. www.reiteralm.at

04 EISLAUFEN NTG steve.haider.comNeusiedler See
Winter, na und?

Es gibt diese perfekten Wintertage am Neusiedler See – strahlend blauer Himmel, Temperaturen um die minus fünf Grad, Sonnenschein und eine spiegelglatte Wasseroberfläche. Bereits nach einigen Tagen mit frostigen Minusgraden verwandelt sich der flache Neusiedler See zum größten Eislaufplatz Mitteleuropas. Nun ist die Zeit für die Schlittschuhläufer gekommen, die auf der 320 Quadratkilometer großen Fläche ausreichend Raum finden. Der Zugang erfolgt einfach von den Parkplätzen der sommerlichen Strände aus, Sitzbänke erleichtern das Anlegen des Equipments. Für den Notfall liegen Seile und Leiter am Eisrand bereit. Der Fantasie sind hier übrigens keine Grenzen gesetzt: Eissegler, -surfer und -kiter fegen ebenso über den See wie Radfahrer mit Spikes. www.neusiedlersee.com

05 Achensee shutterstock 70302367

 

Achensee
Surfin’ Schnee

Snowkiten nennt sich die Wintervariante des Kitesurfens: Auf Skiern oder auf dem Snowboard gleitet man in atemberaubender Geschwindigkeit über verschneite Wiesen oder Hänge. Gezogen wird man von der Kraft des Windes, die man mit einem Kite, einem großen Lenkdrachen, einfängt. Die weitläufigen Wiesen am Nordufer des Achensees in Tirol, wo verlässlich konstante Winde wehen, sind ein ideales Snowkite-Areal. Die Profis von der Snowkite-Schule in Achenkirch bieten Workshops für jedes Können, vom Anfänger bis zum Routinier. Stichwort Anfänger: Es dauert rund eine Stunde, bis man den Schirm so weit beherrscht, dass man seine ersten Versuche mit Ski oder Snowboard an den Füßen wagen kann. www.snowkite-achensee.com

 
06 krippenstein3 leohimslKrippenstein:
Diese Freiheit nehm ich mir

You are ready? Für 30 Kilometer feinsten Tiefschnee? Für die längste Abfahrt Österreichs? Die Freesports Arena Dachstein Krippenstein im oberösterreichischen Salzkammergut wurde vom Magazin SnowPlanet zum Hot Spot der Freerider-Szene gewählt. Die zahlreichen Varianten und felsigen Herausforderungen für Tiefschneefahrer haben die Tester auf Ski und Board überzeugt: Schönberg, Imisl und Eisgrube bieten roughe Felskämme, abwechslungsreiche Hänge und selektive Waldstrecken, 1500 Höhenmeter pro ride fordern Kondition und Konzentration. Aber auch Einsteiger fühlen sich hier sauwohl – kompetente Guides führen sie ins Freeriding ein. www.dachstein-salzkammergut.com

07 Schladming trails6 printSchladming-Dachstein
Fette Bikes

Mountainbiker aufgepasst: Der Winter ist schon lange kein Grund mehr für Radabstinenz! Schwer angesagt sind derzeit Fatbikes, geländegängige Räder mit extrabreiten Reifen, die für optimalen Grip auf Schnee sorgen. Wo man damit fahren kann? In der Region Schladming-Dachstein auf über 110 Kilometer täglich gespurter Wander- und Schlittenwege, auf Skiabfahrten, Singletrails und Rodelbahnen. Anlaufstelle für Fatbike-Abenteuer ist Alpine Fatbike aus Schladming, wo man täglich geführte Touren mit ausgebildeten Guides unternimmt (vor dem ersten Ritt auf dem Leihbike gibt’s eine fahrtechnische Einführung). Befahren werden Strecken von 900 bis 2.800 Meter Seehöhe – für alle Ansprüche vom Genießer bis zum Downhiller. www.alpinefatbike.com

 

08 TVB Lesachtal Birgit ChristLesachtal
Der Ruf der Wildnis

Sonne und Schnee, der Berg und ich. Skitouren gehen verspricht das intensivste Wintererlebnis überhaupt. Im Kärntner Lesachtal gibt es nur ein einziges, winziges Skigebiet, um den Rest der herrlichen winterlichen Bergwelt zu erleben, heißt es ran an die Felle – das Tal gilt als das Tourenparadies Kärntens. Ein Dutzend unterschiedlicher Touren hat man hier ausgearbeitet und bestens dokumentiert, und auch die Lawineninfos sind stets aktuell. Wer das noch nie probiert hat oder sich lieber doch Profis anvertraut: Helene Windbichler und Josef Klingesberger veranstalten den ganzen Winter über Skitouren-Camps, die entweder eine halbe oder ganze Woche dauern. Hier lernt man nicht nur die richtige Technik sowie die Sicherheit einzustufen – man hat vor allem Spaß beim gemeinsamen Tourengehen.
www.lesachtal.com, www.hepimotion.at

 

09 Waldviertel shutterstock 151371881

 

Waldviertel
Winterwunderland mit HS

Als die Huskys merken, dass es tatsächlich ans Ausfahren geht, sind sie kaum mehr zu bändigen. Man kommt gehörig ins Schwitzen beim Versuch, das Gleichgewicht auf den dünnen Kufen zu bewahren, gleichzeitig mit dem Gewicht zu lenken, um rechtzeitig die Kurven zu kratzen, und immer wieder mit aller Kraft auf die Bremse zu steigen, wenn den Hunden die Lauflust durchgeht. Wenn es bergauf geht, fordern die Hunde mit unmissverständlichem Blick: „Absteigen und mitlaufen!“ Nur so ganz nebenbei bemerkt man, wie traumhaft die märchenhaft verschneite Landschaft rundherum eigentlich ist. Lust, das selbst zu erleben? Dann sind Sie im niederösterreichischen Waldviertel goldrichtig. www.husky-time.at, www.huskyhof-waldviertel.at

 

 

10 Spielberg 20161102 00339 hires jpeg 24bit rgb
Spielberg
Wrrrummmm!!!

Die kälteste Zeit des Jahres ist eine heiße Zeit am Spielberg. Denn der Winter bietet unendlich viele Möglichkeiten, sich auf zwei oder vier Rädern mal so richtig auszutoben – die Spuren im Schnee werden am Red Bull Ring mit Adrenalin gezogen. Erlebnisrunden, Wintertrainings oder Drift Sessions schaffen bei jedem Motorsportfan unvergessliche Glücksmomente. Für alle, die auf eigene Körperkraft schwören: Probieren Sie es einmal mit Biathlon. Das sieht nicht nur anstrengend aus – es ist anstrengend. Dieser Mix aus Kraft und Konzentration verlangt dem Sportler alles ab, was Sie selbst auf den professionell gespurten Loipen und betreuten Schießständen ausprobieren können. www.projekt-spielberg.com

 

 

Text: Anita Ericson
Fotos: Silvretta Montafon GmbH (1), Shutterstock (3), NTG-steve.haider.com (1), Freesports Arena Dachstein Krippenstein/Leo Himsl (1), Alpinefatbike.com (1), TVB Lesachtal/Birgit Christ (1), Philip Platzer/Red Bull Content Pool (1), Reiteralm Bergbahnen GmbH. & Co.KG (1)

 

 

FMW18 160x600px Skyscaper Besser Reisen