nullbild


Hausherrin Martina Kröll zeigt, wie's geht. Damit alles zur Zufriedenheit der Gäste ist, legt sie mit ihrem Mann Josef auch selbst Hand an.

WIESERGUT – die Ästhetik des Glücks

Das Designhotel WIESERGUT im Salzburger Pinzgau ist ein besonderer Ort – hier zeigt sich, was das innere Glück mit Ästhetik zu tun hat. Das WIESERGUT ist viel mehr als ein stilvolles Gebäude mit überzeugender Kulinarik, mit Spa-Bereich. Es ist der Geist der Gastgeber, der diesen Ort zu etwas Besonderem werden lässt.

Urlaubstage sind kostbar. Sie verdienen, mit viel Leben gefüllt zu werden. Und genau darin sehen Martina und Josef Kröll und ihr Team ihre Aufgabe. Ihr Designhotel WIESERGUT im Salzburger Land ist in all seiner Schönheit, Ruhe und Naturverbundenheit ein Ort der inneren und äußeren Harmonie. Hier gehen Lebensgefühl, Design und Wellness Hand in Hand. Auf die Frage nach ihrer Leidenschaft antworten die Krölls: „Wir schenken Aufmerksamkeit – dem Körper, aber auch der Seele. Zeitlose, minimalistische Strukturen entführen unsere Gäste aus dem Alltag hinein in eine Welt, in der für jeden viel Platz ist.“

Suiten, Spa und Pool

Was aber macht das WIESERGUT so besonders? Es ist nicht allein die naturverbundene Eleganz der 17 GutshofSuiten und sieben GartenSuiten, die durch ihre puristische Architektur bestechen. Es ist nicht nur der Spa-Bereich, der sich in einem separaten Gebäude befindet, in dem die Gäste in zwei Massageräumen, einem Kosmetikraum, dem Panorama-Ruheraum und in der Tee-Lounge mit offenem Feuer und Blick in die Glemmtaler Bergwelt verwöhnt werden. Es ist nicht allein der Edelstahlpool, der Saunabereich und die Möglichkeit eines Workouts im Freien.

Es ist die Gesamtheit aller Angebote, die den Aufenthalt im WIESERGUT so außergewöhnlich macht. Es ist die Herzlichkeit, mit der sich das Ehepaar Kröll und sein Team um ihre Gäste kümmern. Es ist die harmonische Ästhetik der Anlage, die sich unaufgeregt in die Bergwelt der Pinzgauer Grasberge, der imposanten Kitzbühler Alpen und der Hohen Tauern einfügt. Im WIESERGUT spielt noch immer die Natur die Hauptrolle.

Die Zimmer und Suiten bestechen durch ihr besonderes Design und die Atmosphäre, die von den Gastgebern auf die Gäste überspringt.Kulinarik vom Feinsten

Das zeigt sich nicht nur im Erscheinungsbild des Hotels, sondern hinterlässt seine Spuren auch in der Kulinarik: Sie ist Teil eines ganzheitlichen Konzepts, das auf seine Gäste, aber auch auf die Umwelt Rücksicht nimmt: Wichtig ist den Gastgebern die Verwendung von qualitativ hochstehenden und saisonalen Produkten. Qualität heißt für die Krölls nicht, Zutaten aus aller Herren Länder heranzukarren, sondern auf das, was die Region zu bieten hat, zurückzugreifen. Und um die Wege so kurz wie möglich zu halten, bedienen sich der Küchenchef und sein Team der Zutaten vor der Tür: Gemüse, Obst und Kräuter wandern aus dem eigenen Garten in die Küche. Auch viele Produkte aus der eigenen Landwirtschaft finden ihren Weg dorthin: Speck, Rindfleisch vom Pinzgauer Milchkalb, Milch und Eier stammen aus eigener Erzeugung.

Die Kunst des Brotbackens ist ein Metier, das nichts mit der Backmischung aus dem Supermarkt gemein hat. Die Seniorchefin Lisi Kröll bäckt das berühmte Wieserbrot nach einem familieneigenen Rezept. Und zwar so, dass es schmeckt: nach Brot und Natur. Dazu serviert sie köstliche Aufstriche, Marmeladen, Kuchen mit Obst und Wildkräutersalate aus dem eigenen Garten und noch vieles mehr. Das Besondere daran: Alles ist hausgemacht.
Damit auch die Romantik nicht zu kurz kommt, veranstalten die Krölls immer wieder einen verführerischen Grillabend am Feuerring. Denn eines ist gewiss: Gemeinsames Kochen erhöht die Freude, den Spaß und den Genuss um ein Vielfaches.

Aktivität als Lebensgefühl

Auch bei der Einrichtung des Spa-Bereichs hat man konsequent auf ehrliches Handwerk gesetzt.Das Lebensgefühl im WIESERGUT runden die vielen Aktivitäten ab, die seinen Gästen geboten werden: Das kann ein Picknick auf der Alm sein, bei dem nach einer inspirierenden Wanderung ein Korb, gefüllt mit Köstlichkeiten aus der Region, wartet. Das kann aber auch der Besuch beim Schnapsbrenner Bartl Enn in Hinterglemm sein. Mit besonderen Geschmackserlebnissen auf 1.500 Metern lockt die hoteleigene WIESERALM am Reiterkogel in Hinterglemm.
Und ein ganz besonderes Highlight für die, die es gemütlich lieben, ist der Garten hinter dem Haus – liebevoll angelegt mit seinen kleinen Oasen, die jedem sein individuelles Glücksgefühl geben. Er begrüßt seine Gäste morgens mit seiner Pracht und lädt sie ein, das Frühstück zu genießen. Die große Liegewiese bietet außerdem zahlreiche Möglichkeiten, es sich gutgehen zu lassen, auszuruhen und die Eindrücke des Tages auf sich wirken zu lassen. Mit einem feinen Dinner am Feuerring klingt ein erlebnisreicher Tag romantisch aus.

 

Über das WIESERGUT

Nachhaltigkeit wird im Wiesergut groß geschrieben: die Zutaten für die Küche kommen aus dem eigenen Garten und Stall, Conveniencefood hat hier keinen Platz.

Inhaber: Martina und Josef Kröll

Das Haus
  • 17 GutshofSuiten, 7 GartenSuiten
  • Balkon, Loggia oder Terrasse
  • Bademäntel und Handtücher
  • Yogamatte
  • exklusive Naturkosmetik von Susanne Kaufmann
  • Coiffeur-Haartrockner
  • Espressomaschine
WIESERGUT Spa
  • Indoor-Edelstahlpool (15 m)
  • Sauna, Dampfbad und verschiedene Ruhebereiche mit offenem Kamin
WIESERGUT Fitness
  • Laufband, Fitnessrad, Crosstrainer, Rudergerät
  • kleiner Fitnessbereich mit Laufband, Spinning-Rad
Die Leistungen
  • Erlebnis Feuerring im großzügigen Garten mit Liegewiese und Hängematten
  • 4 Rotwild-E-Mountainbikes, für Gäste kostenfrei
  • direkter Zugang zum Ski- und Wandergebiet
  • JokerCard im Sommer für kostenfreie Nutzung der Bergbahnen
  • u. v. m.


Weitere Infos

www.wiesergut.com

 

Text: Klaus Feldkircher
Fotos: WIESERGUT/HARI PULKO