nullbild

Der Gewinner des Slopestylecontests Brett Rheeder in ActionBike, Beats & Party

Unter dem Motto „Ride, Eat, Party, Repeat“ startete heuer zum zweiten Mal das actiongeladene GlemmRide Bike Festival für abfahrtsorientierte Mountainbiker in Saalbach-Hinterglemm.

Gespannt stehen wir auf der Terrasse im ersten Stock des Alpine Palace Hotel und blicken auf den riesigen Step-up direkt vor uns – eine extrem steile Holzrampe, die die Teilnehmer des Slopestyle Contest in den zweiten Stock des Hotels katapultiert. Fetzige Beats schallen von der Main Stage und heizen Fahrer und Zuschauer an. „Next rider is on the track“, tönt der Moderator lauthals ins Mikrofon, und nach wenigen Augenblicken schießt ein Biker aus einer Steilkurve mit vollem Tempo den Step-up hinauf, zieht mit einem Vorwärtssalto an uns vorbei und springt locker mit einem gekonnten Rückwärtssalto direkt hinunter ins Dorfzentrum, wo er vom jubelnden Publikum gefeiert wird. Hier ist man mittendrin statt nur dabei.

Beim Downhillcontest geht es zwar nicht so formvollendet zu wie beim Slopestyle, doch auch hier sorgen die Fahrer mit spektakulären Showeinlagen für offene Münder.Reggae & Weißwurst

Ja, das GlemmRide in Saalbach-Hinterglemm, dem „Home of Lässig“, ist schon ein ganz besonders cooler Event. So startet der Tag mit einem lockeren Reggae-Frühschoppen inklusive Weißwurstfrühstück, bevor es weiter zu den iXS Downhill Finals geht, wo die teilnehmenden Fahrer mit Speed und waghalsigen Manövern auf der PRO Line am Reiterkogel um den Titel kämpfen. Besonders erfreulich: Die erst 14-jährige Lokalmatadorin Valentina Höll kann sich den Sieg beim Downhill Cup in der „Girls“-Klasse holen, hätte aber auch bei den „Ladies“ mit über sechs Sekunden Vorsprung die Nase vorn gehabt. Beim Pre-Qualifying der FMB World Tour Gold Stops Saalbach, dem Slopestyle Contest, gehen insgesamt 23 Fahrer aus sechs Nationen an den Start. Auch internationale Größen wie Simon Pages, Antoine Bizet und der Gewinner des Contests „Brett Rheeder“ sind vertreten. Rasant, aber mit mehr Bodenkontakt geht es bei der Pumptrack Session zur Sache. Sieger wird derjenige, der auf dem welligen Rundkurs am schnellsten und ohne zu treten das Ziel erreicht.

Doch nicht nur die eindrucksvollen Stunteinlagen und rasanten Abfahrten lassen die Herzen höher schlagen. Die neuesten Produkte von insgesamt 48 Herstellern aus der Bikebranche können auf der Expo Area und teils auch in der umliegenden Bergwelt getestet werden. „Ride with the Pro“ heißt es etwa bei der gemeinsamen Tour mit Bikesport-Ikone Tibor Simai, der interessierten Hobbysportlern auf dem Hacklbergtrail mit Tipps und Tricks rund ums Thema Downhill-Biken zu neuen Höhenflügen verhilft. Um die Ladys kümmern sich Angie Hohenwarter und Nachwuchstalent Valentina Höll.

glemride 02Downhill Action & Party People

Natürlich lädt das GlemmRide Festival nicht nur zum Zusehen ein. Wir wollen jetzt selbst die Strecken unter die Stollen nehmen und fahren mit der Zwölferkogelbahn bis zur Mittelstation, wo sich der Einstieg zur Z-Line befindet. Eine schnelle, flowige Strecke, die sich mit zahlreichen Anliegern, Wallrides, Northshores, kleineren Drops und Tables ca. 3,7 Kilometer nach unten schlängelt. Da es bei Schlüsselstellen Umfahrungen gibt, ist sie auch für Einsteiger geeignet. Gut für Kollegen Marco, der sich das erste Mal auf dieses Downhill-Abenteuer einlässt. Am Anfang noch etwas zaghaft, aber dennoch bemüht, rollt Marco mit einem nicht ganz entspannt wirkenden Gesichtsausdruck die ersten Abschnitte der Strecke hinunter. Toni, ein Einheimischer in unserer Runde, findet schließlich die richtigen Worte zur Aufmunterung des biketechnisch noch Ungeschliffenen: „Marco, bleib locka, des Radl konn des. Hoit afoch drauf zua!“ Und siehe da, die anfängliche Anspannung verwandelt sich in zunehmende Euphorie. Unten angekommen, nimmt er seinen Helm ab, grinst breit und meint: „Das müssen wir gleich nochmal machen!“

Am Abend kommen Musikbegeisterte und Party People während der drei Tage voll auf ihre Kosten. Mit Midriff, Django 3000 und Passafire geben großartige Bands aus verschiedenen Genres auf der Main Stage ihr Bestes. Zur Afterparty geht’s dann in den legendären Goaßstall in Hinterglemm, der sonst nur während der Wintersaison geöffnet hat und extra fürs GlemmRide eine Ausnahme macht. Bleibt nur eins zu sagen: Ride, eat, party, repeat – die Geschichte des GlemmRide in Saalbach hat gerade erst begonnen!


besser REISEN INFO

Bikerevier

Vier Bergbahnen führen im Sommer auf die umliegenden Berggipfel von Saalbach-Hinterglemm. Bei der Reiterkogelbahn starten die Freeride-Strecken BLUE und PRO Line, die Kohlmaisbahn führt zur Milka Line, und der Schattberg X-press ist der Startpunkt für die Freeride-Strecke X-Line; auch der Hacklbergtrail und Bergstadltrail sind von dort aus gut erreichbar. Mit der Zwölferkogelbahn gelangt man zur Mountainbike-Strecke Z-Line powered by TREK.

Der Joker

Die Saalbach Joker Card ist während des Aufenthalts bei allen ausgewählten Joker-Card-Partner-Beherbergungsbetrieben inkludiert. Sie beinhaltet die unbeschränkte Benützung der Bergbahnen in Saalbach-Hinterglemm und weitere Vorteile, wie z. B. freien Eintritt ins Erlebnisbad.

GUT GEPFLEGT

Kostenfreie Bike-Waschstationen findet man an fast jeder Liftstation.

WOHNEN

Hotel zur Dorfschmiede
Uriges, bodenständiges Hotel mit gutem kulinarischem Angebot und ausgezeichneter Lage direkt im Dorfzentrum von Hinterglemm und in nächster Nähe zur Reiterkogel-Liftstation. www.hotel-dorfschmiede.com

Alpine Palace Hotel 5*

Stylisches Hotel für anspruchsvolle Genießer. Direkt bei der Reiterkogel-Liftstation.
www.hotel-alpine-palace.com

EINKEHREN

Unsere Empfehlung für eine Hüttenjause gilt der Wieseralm am Reiterkogel und ihrem hausgemachten Kaiserschmarrn. Tipp: Sie können hier auch festlich auf ein 6-Gänge-Menü einkehren, die Bergbahn bringt Sie nach oben. www.wiesergut.com

SHOPPING

Bikebekleidung, u. a. von Troy Lee, Fox, Dakine, Zimtstern, und andere stylische Teile findet man im Mountain Surf Shop in Hinterglemm. www.gumpold.com


WEITERE INFOS

www.glemmride.at
www.facebook.com/GlemmRide
www.saalbach.com


Text:
Andreas Buchrieser
Fotos: TVB Saalbach-Hinterglemm/Klaus Listl, Mirja Geh, Raffi die Waldfee