nullbild


Außenansicht WiesergutNaturverbundener Luxus

Unbestritten die erste Adresse im Outdoor-Paradies Saalbach Hinterglemm ist das Wiesergut. Persönlicher Service und individuelle Betreuung werden hier großgeschrieben, aber auch die Hardware überzeugt auf allen Linien.

Schon früh am Morgen lockt der Geruch von frisch gebackenem Brot, Kaffee- und Teespezialitäten oder heißer Schokolade aus feinsten Kakaobohnen an die Wiesergut-Piazza. Die Piazza, der Entspannungs- und Barbereich, ist auch ein Ort, der Gäste einlädt, einfach nur mit einem guten Buch zu verweilen, während sie nebenbei der Bäckerin zusehen, wie sie das duftende Brot aus dem Holzofen holt.

Gertraud Kröll begann Ende des 19. Jahrhunderts mit der Unterbringung von Urlaubsgästen in Hinterglemm und verwandelte den familieneigenen Gutshof aus dem Jahr 1350 in einen Bauernhof zum Urlaubmachen. Ihr Urenkel und seine Frau, Josef und Martina Kröll, die heutigen Besitzer, verwandelten das Erbe vor einigen Jahren in ein neues Wohlfühlresort.

Sie möchten keine Trends setzen, sondern durch zeitlosen Urlaubsgenuss, der die Natur in den Fokus rückt, überzeugen. Die konzeptionelle archaische und pure Einfachheit sowie die Übereinstimmung des Projektes mit der inneren Haltung seiner Betreiber sind unmittelbar in der Architektur ablesbar.

InnenhofDen natürlichen Mittelpunkt im Wiesergut bildet ein Ring aus Feuer. Dieser Ring spendet Wärme im Winter, schafft romantische Sommerabende und ist der perfekte Grill für lauschige Barbecues im Innenhof. Dieser Hof lockt auch untertags zum Abspannen unter Obstbäumen. Rundherum gruppieren sich die einzelnen Gebäude des Gutshofs, die auch durch einen gläsernen Gang miteinander verbunden sind.

Die Kulinarik spielt im Wiesergut eine zentrale Rolle. So kommen überwiegend Produkte aus der familiengeführten Landwirtschaft zum Einsatz. Speck, Fleisch vom Pinzgauer Rind und Milchkalb, Milch und Eier stammen beispielsweise aus der eigenen Erzeugung. Im Sommer bedient sich die Küche zum Teil aus den angrenzenden Gärten, und Gäste schlemmen Wildkräutersalate, Kuchen mit Obst aus eigenem Anbau und hausgemachte Marmeladen. Alles, was der Garten nicht bietet, kommt von regionalen Gemüselieferanten.

Seinen Gästen verrät das Ehepaar Kröll einige kulturelle wie sportliche Insider-Tipps der Region, wie das Jazzfestival in Saalfelden für Kulturliebhaber, den Gipfelrundweg auf dem Zwölferkogel oder den Besuch der atemberaubenden Krimmler Wasserfälle für Aktivurlauber. Ein Tipp für morgendliche Gipfelstürmer ist die Sonnenaufgangswanderung zum Tristkogel.


besser REISEN Info

Das Wiesergut liegt Richtung Talschluss in Hinterglemm im Salzburger Land mit direktem Zugang zum Ski-, Bike- und Wandergebiet Saalbach Hinterglemm. Es ist Mitglied der Design Hotels sowie der Bilderbuchhotels, die ausschließlich Häuser mit persönlicher Gästebetreuung, hoher Innovationskraft und landschaftlich herausragender Lage unter ihrem Dach vereinen und einander gegenseitig empfehlen. Die Übernachtungspreise beginnen bei € 160 pro Person in der GutshofSuite und bei € 250 pro Person in der GartenSuite mit Frühstück. Es gibt keine saisonalen Preisunterschiede, die Preise sind ganzjährig die gleichen. Dazu gibt es verschiedene sommerliche Packages wie Bike-, Golf- oder „Sommerglück zu zweit“-Tage. www.wiesergut.com

 

wiesergut 02 Garten Suite


Text: Redaktion
Fotos: Wiesergut/Mario Webhofer (2), Günter Standl (2)