nullbild

Das neue Projekt „mama thresl“ präsentiert sich alles andere als altbacken, ohne dabei den Bezug zu regionalen Traditionen und Wurzeln zu verlieren.urban soul meets the alps

Im Herbst öffnete das „mama thresl“ seine Türen in Leogang im Salzburger Land. Die beiden Priesteregg-Gründer Huwi und Renate Oberlader zeigen hier, wie zeitgenössische Hotellerie in den Alpen auf Klischees und Konventionen verzichten kann.

Das neue, stylishe Hotel liegt direkt am Fuße der Leoganger Steinberge und nur wenige Schritte entfernt von der Talstation der Asitzbahn. Das mama thresl bildet damit im Winter den perfekten Einstieg in den „Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang" sowie im Sommer in den „Bikepark Leogang" und zum „Flying Fox XXL". Für aktive Gäste, die Berge und Natur genauso wie Bewegung und Geselligkeit lieben, ist das mama thresl damit das ideale Domizil.

Das Haus in Vollholz-Bauweise hält einige Überraschungen bereit. Schon an der Fassade haben sich die Gastgeber einen ganz außergewöhn­lichen Blickfang ausgedacht. Vom fast sieben ­Meter hohen Fels vor dem Eingang führt ein ­Klettersteig über eine Seilbrücke zum ersten Stock der Fassade und dann über die Hauswand und das Dach entlang ins Hotelinnere.

mama_thresl_02Hotpot mit Ausblick

Das Design ist geprägt von einem Spannungsbogen zwischen Tradition und Trend. Authentische, heimische Handwerkskunst interpretiert Naturmaterialien wie Zirben- und Lärchenholz, Naturstein und Leinen auf moderne Weise. Durch die vielen Glasflächen, die die Fassade immer wieder brechen, wird die Umgebung Teil des Hotelinneren. Auch die 50 Zimmer im mama thresl überzeugen mit lokalen Mustern und Stoffen, die in trendiger, zeitgemäßer Architektur geschickt in Szene gesetzt werden. Ausstattung und Technik lassen dabei keine Wünsche ­offen. Einige der Zimmer locken nach einem anstrengenden Outdoor-Erlebnis jeweils mit einer exklusiven Dachterrasse inklusive privaten Hotpots und eindrucksvollen Blicks auf den Asitz.

Das Herz von mama thresl schlägt an der großzügigen Insel-Bar. Diese verschmilzt ohne klare räumliche Trennung mit Rezeption, Lobby und Restaurant zum Zentrum im Erdgeschoß. Von Donnerstag bis Samstag sorgt ab 21 Uhr ein ­Live-DJ für angesagte Beats und coolen Sound. Entertainment für die Augen liefert die zweimal vier Meter große Screen-Wall bestehend aus insgesamt 16 Flachbildschirmen, die Action- und Sportfilme zeigt.

Ins Gespräch kommen

Im Restaurant kommen neu interpretierte heimische Schmankerln wie Steaks und Premium-Burger vom Feuerring oder knackige Salate auf die Teller. Geselligkeit wird im mama thresl großgeschrieben, deshalb genießen die Gäste nicht nur in gemütlichen Lounge-Möbeln oder im luftigen Wintergarten den Abend, sondern können auch am sieben Meter langen Tisch neue Kontakte knüpfen und sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Zwei weitere Hingucker neben der Bar sind zum einen der über zwei Geschoße reichende Wein-Humidor und zum anderen die Indoor-Kletterwand mit Klettersteig, der direkt zu einer Plattform unter dem Dachgiebel führt. Dort oben thront ein Tisch, der exklusiv für ein Dinner gebucht werden kann und über die angeschlossene Dachterrasse einen atemberaubenden Blick in die Berge bietet.

Im Dachgeschoß befindet sich der kleine, feine Wohlfühlbereich des Hotels mit Panoramasauna. Der angrenzende Ruheraum begeistert mit gemütlichen Liegekojen. Direkt neben der Sauna befindet sich ein Raum der Stille für gänzliche Ruhe und Entspannung. Dieser bildet den Gegenpol zum sonst sehr umtriebigen, mit allen Reizen spielenden Hotel. Die Vorderwand besteht von der Decke bis zum Boden komplett aus Glas und gibt einen spektakulären Blick auf die Leoganger Steinberge frei.

 

besser REISEN Info:

mama thresl

Die Übernachtungspreise beginnen bei 65 Euro pro Person
und Nacht einschließlich reichhaltigen Frühstücksbuffets.
www.mama-thresl.com

Bikepark Leogangmama_thresl_01

Die Bikeregion Saalfelden Leogang und der Bikepark Leogang erhielten mit der Austragung der UCI Mountain Bike & Trials Weltmeisterschaft den Ritterschlag. WM-Strecken auf höchstem Niveau, Single Trails, Freerides und North­shores – hier ist für jeden was dabei. Auf den neun verschiedenen Strecken finden Anfänger und Profis die richtige Herausforderung! Vom 15. Mai bis 26. Oktober geöffnet. www.bikepark-leogang.com

Flying Fox XXL

Wer mutig ist und die Leoganger Bergwelt im Fluge kennenlernen will, sollte sich den rasanten Trip mit dem Flying Fox XXL nicht entgehen lassen. Gut gesichert geht es mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde 1,6 Kilometer hinab ins Tal. www.flying-fox-xxl.at

Infos zur Region

www.saalfelden-leogang.com
www.skicircus.at


Text: Redaktion
Fotos: by Artisual.at Moser Peter (1), www.avisu.at

 

FMW18 160x600px Skyscaper Besser Reisen