nullbild

AllRisk besserReisen 160x40

    besser Reisen auf Facebook:
..

 

   Besser Reisen - ein Produkt aus dem
  br-logo

big_apple_1Big Apple für Fortgeschrittene

Das Lebensgefühl einer Stadt offenbart sich selten in ihren Sehenswürdigkeiten. Wer den Puls New Yorks spüren möchte, muss zwischen Freiheitsstatue und Empire State Building auf Suche gehen. Mit unseren Tipps abseits der Besuchermassen werden Sie garantiert fündig. 

Im Herzen von New York City liegt der Stadtteil Manhattan, der gemeinsam mit den Bezirken Bronx, Brooklyn, Queens sowie Staten Island mit mehr als acht Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt der USA bildet. New York gilt auch als der „melting pot of nations", rund 40 Prozent der Einwohner sind nicht in den USA geboren. Seit dem 19. Jahrhundert ist die Stadt die erste Anlaufstelle für Einwanderer aus der ganzen Welt.

Multikulti à la carte

Die traditionelle Küche der verschiedenen Einwanderer spiegelt sich in den rund 17.000 Restaurants der Stadt wider. Auch wenn New York zu den teuersten Städten der Welt zählt, wird man in kulinarischer Hinsicht in allen Preisklassen fündig. So bietet sich an jeder Ecke die Möglichkeit für einen Snack – beim Hot-Dog- oder Bretzel-Stand, bei diversen Fast-Food-Ketten oder in den legendären Delikatessenläden (Delis), die ein vielfältiges Angebot an heißen und kalten Buffets anbieten.

Einen Hauch von Luxus bietet das Restaurant Oak-Room im legendären Plaza Hotel. In exklusivem Rahmen wird klassisch amerikanische Küche serviert, die sich auch berühmte Schauspieler an den fein gedeckten Tischen schmecken lassen. Ein weiteres Restaurant mit Promi-Faktor ist Katz's Delicatessen im südlichen Teil Manhattans. Hier hat bereits Schauspielerin Meg Ryan im Film Harry und Sally ein Truthahn-Sandwich nach Art des Hauses verzehrt. Im Katz's verweist heute ein Schild mit der Aufschrift „Where Harry met Sally...hope you have what she had!" auf die berühmte Filmszene.

Auf den Spuren von Carrie Bradshaw & Co.

Mit rund fünf Milliarden Dollar, die Film- und Fernsehkonzerne jährlich für die Produktion von Spielfilmen und TV-Serien investieren, ist die Filmindustrie einer der bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren New Yorks. Da ist es gar nicht so unwahrscheinlich, beim Erkunden der Stadt plötzlich Zeuge von Dreharbeiten zu werden. Um Filmluft zu schnuppern, reicht es aber auch schon aus, mit offenen Augen durch den Big Apple zu schlendern, denn so lassen sich unzählige Orte, die man aus Film und Fernsehen kennt, entdecken.

Einer der bekanntesten Filmschauplätze ist das weltberühmte Juweliergeschäft Tiffany & Co. an der Fifth Avenue, der teuersten Shoppingmeile der Welt. Beim Blick in die Auslagen des Nobeljuweliers weiß man, warum Audrey Hepburn im Filmklassiker Breakfast at Tiffany's hier weiche Knie bekommen hat.

Aber auch Kultserien wie Friends und Sex and the City wurden in New York gedreht. So befindet sich der berühmte Treppenaufgang zum Apartment der Hauptfigur Carrie Bradshaw in der Perry Street in Greenwich Village. Gleich um die Ecke liegt die Magnolia Bakery, die nicht nur als Treffpunkt der vier Sex-and-the-City-Darstellerinnen zum Austausch ihrer Männergeschichten, sondern vor allem für ihre Cupcakes bekannt ist.

big_apple_3Shoppingparadies für Fashion-Fans

In der Serie dreht es sich aber nicht nur um Männer, sondern vor allem auch um Mode – und Models. Wenn nicht gerade die Fashion Week stattfindet, sind die Models in Soho bei den edlen Designer-Boutiquen von Chanel oder Prada anzutreffen.

Andere große Luxuslabels wie Louis Vuitton oder Versace, die exklusiven Kaufhäuser Bergdorf Goodman und Saks sowie die US-Ketten Gap und Abercrombie & Fitch findet man auf der 5th Avenue und Madison Avenue. Wer dem Einkaufstrubel entkommen will, legt am besten einen Zwischenstopp am Rockefeller Center ein. Die Aussichtsplattform im 70. Stock des GE Buildings verspricht einen herrlichen Blick auf das Empire State Building und den Central Park.
Schnäppchenjäger sollten dem Kaufhaus Century 21 am Ground Zero einen Besuch abstatten, denn dort gibt's Designerware zu günstigen Preisen. Auch auf dem Broadway, der längsten Straße New Yorks, kann man für den kleineren Geldbeutel shoppen.

New Yorker Strandluft schnuppern

Wer als Ausgleich zum hektischen Treiben in der Stadt Strandluft schnuppern möchte, ist auf Coney Island bestens aufgehoben. Drei Strände und ein Vergnügungsviertel mit Riesenrad und Achterbahn locken zum Freizeitspaß. Mag man den alten Legenden Glauben schenken, wurde auf Coney Island sogar der Hot Dog erfunden.

Ein Geheimtipp für alle seetauglichen New York-Urlauber ist die kostenlose 25-minütige Fahrt mit der Staten Island Ferry, die zwischen Manhattan und Staten Island verkehrt. An klaren Tagen sieht man von der Freiheitsstatue bis hinter die Brooklyn Bridge. So kann man den Tag mit traumhaftem Blick auf die Skyline der Stadt, die niemals schläft, beruhigt ausklingen lassen. ❧

besser REISEN Info

Einreise:

Im Rahmen des „Visa Waiver" Programmes können Sie mit einem gültigen Reisepass ohne Visum einreisen. Sie müssen sich dazu bis 72 Stunden vor Abflug elektronisch bei ESTA (Electronic System for Travel Authorisation, Link auf austria.usembassy.gov) anmelden. Die Gebühr beträgt 14 US-Dollar, sie ist mittels Kreditkarte zu entrichten. Die ESTA-Registrierung gilt für zwei Jahre und mehrere Einreisen in die USA.

Achtung:
Wer einen Reisepass ausgestellt zwischen 26.10.2005 und 16.06.2006 besitzt, muss ein Visum beantragen.

Essen:

Oak-Room:
Nordamerikanische Eleganz im Ambiente und auf der Speiskarte. 10 Central Park South, Plaza Hotel,
www.oakroomny.com

Katz's Delicatessen:
Seit 1888 ein Deli, seit 1989 durch den Film „Harry und Sally" berühmt. Die Renner in dem kleinen, immer vollen Lokal sind Sandwiches mit Pastrami, Truthahn oder Corned Beef. 205 East Houston Street, Manhattan,
www.katzsdelicatessen.com

Flüge:

Flüge mit Austrian Airlines direkt, ab 572 Euro pro Person inkl. Taxen

Hotelangebot

FTI:

Das The Mave Nyc bietet sich ideal zum Erkunden aller Sehenswürdigkeiten und der bunten und hippen Viertel Lower Manhattans an. Eine U-Bahn Station ist in wenigen Gehminuten erreichbar. Viele Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten befinden sich in der Nähe. 5 Tage im 3-Sterne-Hotel The Mave Nyc, inkl. Frühstück, ab 345 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Informationen und Buchung bei Ruefa: www.ruefa.at

Angebotstipps:

DERTOUR:

Holiday Inn Soho ***
(USA Kanada Sommer S 274)
3 Nächte im Doppelzimmer inkl. ein 2-Gang-Lunch in „Carmine´s Restaurant, Anreise z.B. 01. u. 09.05.2013
Preis pro Person inkl. Flug ab Wien u. München 973 Euro

Weitere Informationen in allen Reisebüros mit DERTOUR-Programm oder unter: www.dertour.at

Optimundus Fernreisen:

6 Tage/4 Nächte ab/bis Wien oder München mit British Airways, Nächtigung im 3-Stern-Hotel Holiday Inn Midtown, Ameritania oder Edison ab 938 Euro pro Person, weitere Hotels auf Anfrage. Reiseantritt täglich, Angebot gültig bis 31.03.2013,

Buchbar im Reisebüro oder bei Optimundus Fernreisen: www.optimundus.at

Infos:

www.nycgo.com

 

Text:  Bianca Zachary
Fotos: NY Marriott Marquis Hotel, Fotolia

 

cc_reisebanner_v2